„Kontrolle von verseuchten Eiern auch in verarbeiteten Produkten!“

Veröffentlicht am 05.08.2017 in Pressemitteilungen
 

Berlin/Offenburg, 04.08.2017. Der Skandal um mit dem Läusebekämpfungsmittel Fipronil verseuchte Eier weitet sich aus. Die SPD-Bundestagsfraktion sowie die fachpolitische Sprecherin Elvira Drobinski-Weiß fordern umgehend Kontrollen für verarbeite Lebensmittel mit Eiern und kritisieren die widersprüchliche Informationspolitik des Bundeslandwirtschaftsministers und seiner untergeordneten Behörde.

„Jetzt müssen umgehend flächendeckende Kontrollen, auch verarbeiteter Produkte, stattfinden. Betroffenen Eier und daraus hergestellte Lebensmittel müssen so schnell wie möglich identifiziert und zurückgerufen werden“, das fordert die verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Elvira Drobinski-Weiß.
 

Es sind offenbar viel mehr Eier mit dem nicht für die Lebensmittelerzeugung zugelassenen Insektizid Fipronil verunreinigt als angenommen. Obwohl das ganze Ausmaß des Skandals und der möglichen Belastungen noch nicht bekannt sind und niederländische Behörden Verbraucher eindeutig vor dem Verzehr der Eier warnen, spricht das dem Bundeslandwirtschaftsminister unterstellte Bundesinstitut für Risikobewertung davon, dass kein Gesundheitsrisiko von den in Deutschland verkauften Fipronil-Eiern ausgehe. „Das ist unverantwortlich und nicht im Sinne des vorsorgenden Gesundheitsschutzes“, so die Ortenauer Abgeordnete.

„Wir haben es mit einem bundesweiten Problem zu tun, deshalb muss der Bundeslandwirtschaftsminister für eine bundesweit einheitliche Verbraucherwarnung sorgen“, so die Abgeordnete. Die vom Ministerium betriebene Seite für Lebensmittelwarnungen sei dazu völlig ungeeignet. Das Ministerium müsse alle Informationen zu den mit Fipronil belasteten Produkten einschließlich der Stempelnummern übersichtlich und zentral auf seiner eigenen Homepage veröffentlichen und für eine klare und eindeutige Verbraucherinformation sorgen, soweit die Forderung der Offenburger SPD-Abgeordneten.

 

 
 

Homepage SPD Kreisverband Ortenau

Termine

Alle Termine öffnen.

05.11.2019, 19:00 Uhr Chorprobe der Musik- und Gesangsgruppe Die Roten Socken

20.11.2019, 19:30 Uhr Kreisvorstandsitzung der SPD Ortenau

03.12.2019, 19:00 Uhr Chorprobe der Musik- und Gesangsgruppe Die Roten Socken

Alle Termine

WIR AUF FACEBOOK

Mitglied werden!

Unterstützen Sie uns!

VORWÄRTS

NEWS SPD IM BUND


Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel.

7. Oktober 1989: In Ost-Berlin paradiert die Nationale Volksarmee. Die SED-Führung feiert das 40-jährige Bestehen der DDR. Am selben Tag treffen sich in einem Pfarrhaus in Schwante gut 40 mutige Frauen und Männer der DDR und gründen die SDP, die Sozialdemokratische Partei in der DDR.

Der 20. Termin der #unsereSPD-Tour in Potsdam stand ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Das lag zum einen am Veranstaltungsort - zum anderen an einem Überraschungsgast.

 

NEWS SPD BW

Die SPD Baden-Württemberg hat auf ihrem Landesparteitag in Heidenheim weitreichende Beschlüsse gefasst. "Die SPD ist der politische Vorwärtsgang in diesem Land", erklärte der Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Nur die SPD kann Ökonomie, Ökologie und Soziales auf einmal!"

Impressionen vom Parteitag

Mündliche Verhandlung beim Verfassungsgerichtshof erst Anfang 2020

Die Bündnispartner für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg haben bei einem weiteren Treffen in dieser Woche bekräftigt, an ihrem erklärten Ziel der Gebührenfreiheit dranzubleiben. "Wir lassen uns nicht davon abbringen, Familien im Land entlasten zu wollen - weder rechtlich noch politisch", erklärten die Bündnispartner gemeinsam. "Wir stehen da zusammen." Im März hatte die grün-schwarze Landesregierung das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas als rechtlich unzulässig erklärt. Daraufhin waren die Sozialdemokraten vor den Verfassungsgerichtshof gezogen.