SPD-Kandidat wirbt um Grünen-Stimmen

Veröffentlicht am 13.07.2009 in Presseecho
 

Bei seinem Wahlkampfauftakt kündigt der SPD-Bundestagskandidat Johannes Fechner im Bürgersaal des alten Emmendinger Rathauses eine "Aufholjagd der SPD um die Wählergunst" an.

"Unser Land braucht die SPD in der Regierung, denn Schwarz-Gelb will Steuergeschenke nur für Besserverdienende und das in unfinanzierbarem Ausmaß", erklärte Fechner vor 50 Besuchern. Den Atomausstieg und neue Arbeitsplätze im Bereich erneuerbarer Energien gebe es nur mit einer starken SPD, sagte er.

Als Vater zweier kleiner Kinder wisse er, wie wichtig gute Betreuungseinrichtungen sind, so Fechner. Der SPD-Kandidat für den Bundestagswahlkreis Emmendingen/Lahr will bei Grünen-Anhängern um die Erststimme werben: Wenn er Bondes 9 Prozent Erststimmen von der Bundestagswahl 2005 bekomme, könne er das Direktmandat schaffen, rechnete Fechner vor. Sein Ziel: "Wer Rot-Grün will, muss mir die Erststimme geben". Wenn die SPD ihr Ergebnis von 2005 mit 34 Prozent wiederhole, schaffe er den Einzug in den Bundestags über die SPD-Landesliste. Fechner erklärte, dass er optimistisch in den Wahlkampf gehe. Daher bewerbe er nicht mehr um den OB-Stellvertreter-Posten in Emmendingen.

Der Freiburger SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatsminister im Auswärtigen Amt Gernot Erler lobte Fechner: Dieser sei seit Jahren engagiert und politisch erfahren. Der außenpolitische Experte Erler forderte, weltweit die Atomwaffen abzuschaffen. Dieses Ziel sei mit USA-Präsident Obama greifbarer geworden sei. Innenpolitisch sei es SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier zu verdanken, dass Mittelständler und Kommunen von den Konjunkturprogramme profitieren würden.

Die Emmendinger SPD-Landtagsabgeordnete Marianne Wonnay übergab Fechner eine Eisenbahn mit der Aufschrift "Mit Volldampf in den Wahlkampf – Hannes kann es 2009": Großer Beifall.

 
 

Homepage Dr. Johannes Fechner

Termine

Alle Termine öffnen.

05.11.2019, 19:00 Uhr Chorprobe der Musik- und Gesangsgruppe Die Roten Socken

20.11.2019, 19:30 Uhr Kreisvorstandsitzung der SPD Ortenau

03.12.2019, 19:00 Uhr Chorprobe der Musik- und Gesangsgruppe Die Roten Socken

Alle Termine

WIR AUF FACEBOOK

Mitglied werden!

Unterstützen Sie uns!

VORWÄRTS

NEWS SPD IM BUND


Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel.

7. Oktober 1989: In Ost-Berlin paradiert die Nationale Volksarmee. Die SED-Führung feiert das 40-jährige Bestehen der DDR. Am selben Tag treffen sich in einem Pfarrhaus in Schwante gut 40 mutige Frauen und Männer der DDR und gründen die SDP, die Sozialdemokratische Partei in der DDR.

Der 20. Termin der #unsereSPD-Tour in Potsdam stand ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Das lag zum einen am Veranstaltungsort - zum anderen an einem Überraschungsgast.

 

NEWS SPD BW

Die SPD Baden-Württemberg hat auf ihrem Landesparteitag in Heidenheim weitreichende Beschlüsse gefasst. "Die SPD ist der politische Vorwärtsgang in diesem Land", erklärte der Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Nur die SPD kann Ökonomie, Ökologie und Soziales auf einmal!"

Impressionen vom Parteitag

Mündliche Verhandlung beim Verfassungsgerichtshof erst Anfang 2020

Die Bündnispartner für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg haben bei einem weiteren Treffen in dieser Woche bekräftigt, an ihrem erklärten Ziel der Gebührenfreiheit dranzubleiben. "Wir lassen uns nicht davon abbringen, Familien im Land entlasten zu wollen - weder rechtlich noch politisch", erklärten die Bündnispartner gemeinsam. "Wir stehen da zusammen." Im März hatte die grün-schwarze Landesregierung das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas als rechtlich unzulässig erklärt. Daraufhin waren die Sozialdemokraten vor den Verfassungsgerichtshof gezogen.