15.09.2016 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

Bürgersprechstunden bei Johannes Fechner in Emmendingen und Waldkirch

 

Johannes Fechner bietet am Dienstag, den 11. Oktober 2016 eine Bürgersprechstunde in Waldkirch an. In der Zeit von 16:00-18:00 Uhr wird er im Roten Haus Waldkirch, Emmendinger Straße 3, in Waldkirch für die Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr haben.

Am 26. Oktober wird es von1 6:00-18:00 Uhr in Emmendingen eine weitere Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro, Landvogtei 5, geben.   


Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine telefonische oder schriftliche Anmeldung unter
folgenden Kontaktdaten gebeten: 


Tel.-Nr. 07641/9542358,

Email  johannes.fechner.ma09@bundestag.de oder per Post Wahlkreisbüro Johannes Fechner, Landvogtei 5, 79312 Emmendingen.

 

 

14.10.2015 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Aktionsbündnis Gentechnikfreie Ortenau am 29. Oktober in Haslach

 

Gentechnisch veränderte Pflanzen der ersten Generation werden in Deutschland nicht mehr angebaut. Die Forschung am Erbgut der Nutzpflanzen wurde aber weiter vorangetrieben, punktgenaue Eingriffe sind nun scheinbar möglich. Ein solcher Eingriff ist dann im Produkt kaum noch nachweisbar. Deshalb stellt sich die Frage, ob solche Pflanzen überhaupt noch unter das Gentechnikgesetz fallen. Was bedeutet das für Verbraucher? Sind Anbau und Verzehr solcher Pflanzen risikofrei? Wie gehen politische Entscheidungsträger damit um?

 

02.09.2015 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

Diskussionsveranstaltung "Das neue Anti-Doping-Gesetz" mit Bundesjustizminister Heiko Maas am 17.September in Freiburg

 

 

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Gernot Erler und Johannes Fechner kommt am Donnerstag, 17. September, Bundesjustizminister Heiko Maas nach Freiburg und diskutiert mit Christoph Frank, Vorsitzender des Deutschen Richterbundes und Manuel Faißt, Nordischer Kombinierer, über das neue Anti-Doping-Gesetz.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Bürgerhaus Zähringen, Lameystraße 2, 79108 Freiburg im Breisgau.

 Der Eintritt ist frei!

Über eine Vorab-Anmeldung unter johannes.fechner@bundestag.de würden wir uns sehr freuen.

 

15.07.2015 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

Herzliche Einladung zum Sommerprogramm 2015

 

Auch in diesem Jahr lädt Johannes Fechner wieder zu einigen abwechslungsreichen Terminen ein. Ob Museumsbesuch, Bierprobe, Wanderung oder Betriebsbesichtigung, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Alle Interessierten, Freunde und Gäste sind dazu herzlich eingeladen!

 

27.01.2015 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

100 junge Kommunaler für einen Nachhaltigkeitsdialog gesucht

 

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung sucht junge Verantwortliche in der Kommunalpolitik oder im Kommunalbetrieb zum gegenseitigen Austausch über Aktivitäten im Bereich nachhaltiger Entwicklung. Bewerbungsfrist: 15.02.2015

 

24.06.2014 in Ankündigungen von Dr. Johannes Fechner

Bewerben für das Planspiel Zukunftsdialog

 
JF quer

SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner lädt Jugendliche aus seinem Wahlkreis Emmendingen-Lahr zwischen 16 und 20 Jahren ein, sich für das Planspiel Zukunftsdialog der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin zu bewerben. Ziel des Planspiels Zukunftsdialog ist es, jungen Menschen spielerisch einen Eindruck von der Arbeit einer Fraktion im Deutschen Bundestag zu vermitteln.

Rund 100 Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende aus ganz Deutschland werden vom 9. bis 11. November 2014 in Berlin auf Kosten der SPD in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und über politische Zukunftsfragen diskutieren. Die Ergebnisse werden die Jugendlichen dann den „echten“ Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion vorstellen und übergeben. 

Bewerbungen können bis Donnerstag, 03. Juli 2014 an johannes.fechner@bundestag.de per mail, per Fax an 07641-9542359 oder per Post an das Wahlkreisbüro Johannes Fechner, Landvogtei 5, 79312 Emmendingen abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es unter www.spdfraktion.de/planspiel.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.09.2019, 19:00 Uhr Bürger-Stammtisch der SPD Offenburg
An diesem Abend ist der Bundestagsabgeordnete Dr. Johannes Fechner zu Gast. Er wird über die Mitgliederbefragu …

18.09.2019, 18:30 Uhr Kreisvorstandsitzung SPD Ortenau

21.09.2019, 14:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz mit Neuwahlen

Alle Termine

WIR AUF FACEBOOK

Mitglied werden!

Unterstützen Sie uns!

VORWÄRTS

NEWS SPD IM BUND

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihre Ämter als kommissarische SPD-Chefin und stellvertretende Parteivorsitzende im Bund nieder. Ihre persönliche Erklärung im Wortlaut.

Zwei Tage nach dem Auftakt von #unsererSPD - die Tour stand für die Bewerberinnen und Bewerber um den SPD-Vorsitz schon der zweite Termin an: In Hannover wartete ein besonderer Gast auf die Kandidierenden.

Die erste Regionalkonferenz der SPD in Saarbrücken war vor allem eines: Ein Debatten-Marathon quer durch Themen, Ideen und Positionen der Sozialdemokraten. Die Bewerber für den Parteivorsitz setzten erste Schwerpunkte zwischen Grundrente und großer Koalition, Europa- und Kommunalpolitik.

 

NEWS SPD BW

Unter enormem Interesse und bester Stimmung haben sich die Bewerberinnen und Bewerber um den Parteivorsitz der SPD am Samstag in Filderstadt präsentiert. "Die SPD muss die Hoffnungsmacherpartei sein", rief der Landesvorsitzende Andreas Stoch unter großem Beifall von über 1000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bei seiner Eröffnung der Konferenz. "Die anderen sind nur Angstmacherparteien." Die zweite Vorstellungsrunde in Baden-Württemberg findet statt am 23. September in Ettlingen.

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat die Ankündigung von Ministerpräsident Kretschmann, erneut zur Landtagswahl im Jahr 2021 anzutreten, als "wenig überraschend, aber auch wenig überzeugend" bezeichnet. "Es ist gut, dass es nun Klarheit gibt. Warum er zu dieser Entscheidung allerdings so lange gebraucht hat, bleibt sein Geheimnis", betonte der SPD-Chef.

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch sieht den heutigen Wahlabend mit gemischten Gefühlen. "Die SPD hat sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen unter sehr schwierigen Vorzeichen bravourös für unsere demokratische Kultur und gegen politischen Extremismus gekämpft. Das war eine großartige Leistung."

Dass die SPD in Brandenburg nun offenbar weiterhin klar die Nase vorn habe, sei dabei ein ganz wichtiges Signal: "Wir können gewinnen, wenn wir unsere Erfolge deutlich machen und vor allem Vertrauen in die Zukunft schaffen. Das war eine beeindruckende Aufholjagd in den letzten Wochen. Das sollten wir uns alle zu Herzen nehmen." Die SPD in Brandenburg habe dort nun "ganz klar den Regierungsauftrag", so Stoch.